Beratungseinsatz

Beratungseinsatz nach §37 Abs. 3 SGB XI

Sie haben Post von der Pflegekasse bekommen mit der Aufforderung, dass Sie einen Beratungseinsatz nach §37 Abs. 3 SGB X durchführen lassen müssen?

Der Beratungseinsatz ist verpflichtend, sonst kann das Pflegegeld gekürzt werden. Sie müssen das Beratungsgespräch führen, wenn Sie oder pflegebedürftige Person, die Sie zu Hause pflegen, einen Pflegegrad von 2 bis 5 hat .

Die Pflegekasse will damit sicherstellen, dass Sie im Pflegefall Hilfe bekommen und die pflegebedürftige Person die bestmögliche und ganzheitliche Pflege erhält.

Bei Pflegegrad 1 ist das Beratungsgespräch möglich, aber nicht verpflichtend.

Bei Pflegegrad 2 und 3 ist das Beratungsgespräch halbjährlich vorgesehen.

Bei Pflegegrad 4 und 5 muss die Beratung vierteljährlich stattfinden.

Die Kosten für den Beratungseinsatz übernimmt die Pflegekasse.

Nach dem Abschluss des Beratungseinsatzes erhalten Sie darüber einen Nachweis gemäß §37 Abs. 3 SGB XI für die Pflegekasse.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern jederzeit zur Verfügung.